C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
Messeplatz 1, 09116 Chemnitz
   
Stand / Druckdatum: 24.11.2017

News - Chemnitz 2020

 
 
 
DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B // Diskutieren Sie weiter!

NEWS - CHEMNITZ B2B

 
 
 

Mittelstand der Region macht sich fit für die Produktion von morgen

Einladungsflyer_CB2B
Eine aktuelle Studie der McKinsey & Company* macht deutlich: Deutschland hat die Voraussetzungen, um die Digitalisierung und Automatisierung aktiv mit zu gestalten. Allerdings werden nur 10 Prozent des digitalen Potenzials in der Wirtschaft ausgenutzt. Wie können wir in der Region Chancen erschließen, um ganz vorn mit zu spielen?

Dazu heißt es Best-Practice live erleben am 27. September 2017 in der Ausstellung von Chemnitz B2B sowie in Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden. Themen rund um produktionsnahe Dienstleistungen, wie z. B. die Digitalisierung vom Kundenwunsch bis zur Lieferung, stehen im Fokus der Veranstaltung. Besucher können in der kostenfreien Ausstellung mit Rahmenprogramm Impulse, Ideen und konkrete Handlungsempfehlungen zur Zukunftsgestaltung für das eigene Unternehmen erwarten.

Programmübersicht:
09:00 – 16:00 Uhr Ausstellung von produktionsnahen Dienstleistern für die Industrie
10:00 – 12:00 Uhr Betrieb machen – den Prozess digital jetzt angehen! (Open Summit im Anschluss)
12:00 – 13:00 Uhr Speed Connection (Anmeldung noch möglich)
13:00 – 16:00 Uhr Quo vadis Digitalisierung Mittelstand? (Best-Practice, Podium und Meet the Experts)

Die Veranstalter – Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Handwerkskammer Chemnitz, die Messe Chemnitz und P3N MARKETING GMBH, freuen sich auf ein spannendes Event.

DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B
Termin: Mittwoch, 27. September 2017 | 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Messe Chemnitz | Messeplatz 1 | 09116 Chemnitz
Rahmenprogramm: http://www.chemnitzb2b.de/de/Fuer_Besucher/Rahmenprogramm_1249.html

*(http://www.mckinsey.com/global-themes/europe/stimulating-digital-adoption-in-germany)
 
 
 

Mit den Großen mithalten: So profitiert der Mittelstand von der Digitalisierung

DienstleistungsForum Chemnitz B2B mit Best-Practice-Beispielen zu Industrie 4.0

Christoph Neuberg, IHK Chemnitz zum Rahmenprogramm Chemnitz B2B
Der Ist-Zustand vieler kleiner und mittelständischer Unternehmen ist „vordigital“. Nur zaghaft werden Veränderungen vorgenommen, während die Umstellung auf Industrie 4.0 in zahlreichen Großfirmen intensiv vorangetrieben wird. Dabei stecken in der Digitalisierung auch für den Mittelstand enorme wirtschaftliche Potenziale. Diese zu erkennen und den Weg hin zum Industrie 4.0-Unternehmen anzugehen – das ist Hauptthema des diesjährigen Rahmenprogramms auf dem DienstleistungsForum Chemnitz B2B: „Quo vadis Digitalisierung Mittelstand?“

Am 27. September 2017 wird in der Messe Chemnitz in Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden aufgezeigt, wie der Unternehmenswandel gelingen kann. Besucher können in der kostenfreien Veranstaltung Impulse, Ideen und konkrete Handlungsempfehlungen für das eigene Unternehmen erwarten.

Die Wachstumschancen der Digitalisierung werden ab 13:00 Uhr anhand von Best-Practice-Beispielen veranschaulicht von Geschäftsführerin Carina Schmidt (HS Industrie Service GmbH), Werkleiter Dr. Christian Heedt (Siltronic AG Freiberg) und Geschäftsführer Jens Kieselstein (KIESELSTEIN® International GmbH). Dr. Alexander Bode (Plattform Industrie 4.0, Geschäftsstelle Berlin) spricht zur „Digitalisierung Made in Germany“ und stellt die „Plattform Industrie 4.0“ vor, eine Initiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. In der anschließenden Podiumsdiskussion unter weiterer Beteiligung von Geschäftsführer Christoph Neuberg (Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz) werden die Chancen und Herausforderungen von Industrie 4.0 in der Region im Gesprächsmittelpunkt stehen. Moderiert wird das Programmhighlight von Geschäftsführerin Dr. Ina Meinelt (P3N MARKETING GMBH).

Bereits am Vormittag ab 09:00 Uhr werden das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum, die IHK und HWK Chemnitz „Betrieb machen“. Unter diesem Slogan werden in drei Präsentationen und einer anschließenden Diskussion Unternehmen dazu motiviert, „den Prozess jetzt digital“ anzugehen: Ralf Rauer (TUCeD GmbH/CATI) betrachtet das Thema der „Echtzeitdaten für den digitalen Geschäftsprozess“. Dr.-Ing. Thomas Löffler von der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz zeigt auf, wie die Interaktion zwischen Mensch und Technik „einfach intuitiv“ gestaltet werden kann. Gernot Kirchner vom Lehrstuhl für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums der TU Chemnitz gibt rechtliche Gestaltungshinweise bezüglich des Datenschutzes und der Datensicherheit – Aspekte, die mit der zunehmenden Digitalisierung enorm an Bedeutung gewinnen. Die Diskussion nach den Präsentationen findet in Form eines „Open Summit“ am Ausstellungsstand des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Chemnitz statt.

09:00 – 16:00 Uhr Ausstellung von produktionsnahen Dienstleistern für die Industrie
10:00 – 12:00 Uhr Betrieb machen – den Prozess digital jetzt angehen! (Open Summit im Anschluss)
12:00 – 13:00 Uhr Speed Connection
13:00 – 16:00 Uhr Quo vadis Digitalisierung Mittelstand? (Best-Practice, Podium und Meet the Experts)

DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B
Termin: Mittwoch, 27. September 2017 | 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Messe Chemnitz | Messeplatz 1 | 09116 Chemnitz

Rahmenprogrammübersicht
 
 
 
 

Focus Green Engineering ist Aussteller bei Chemnitz B2B

Die Focus Green Engineering GmbH arbeitet als Ingenieurbüro im mechanischen Entwicklungsbereich für den Sondermaschinenbau. Entwicklungs- und Konstruktionsleistungen, Technische Berechnungen, Erstellung von Stücklisten und Zeichnungsableitungen, Technische Dokumentation, CE-Beratung - Focus Green Engineering bietet umfangreiche Leistungen von der Ideenkonzeption bis hin zum fertigen Produkt. Besuchen Sie den Stand von Focus Green Engineering am 27. September in der Messe Chemnitz.
 
 
 

Altanlagen fit für die Industrie 4.0 machen?

connectavo ermöglicht produzierenden Betrieben eine intelligente Wartung und Instandhaltung ihrer Maschinen und Anlagen. Gerade kleinere und mittlere Betriebe können über das Instandhaltungsportal zum einen über intelligente, kontext-basierte Informationen die Prozesse digitalisieren, zum anderen das Portal dank eigener Analytik und verfügbarer Retrofit-Kits für Maschinendaten als Sprungbrett für die zustandsorientierte Wartung zum optimalen Zeitpunkt nutzen. Die connectavo GmbH hat dabei ein System entwickelt, mit dem auch offline befindliche Anlagen am Industrial Internet of Things teilnehmen können und somit fit für Industrie 4.0 gemacht werden. Weitere Informationen rund um das Thema Industrie 4.0 und Digitalisierung gibt es am 27. September in der Messe Chemnitz.
 
 
 

Würth Industrie Service ist Aussteller bei Chemnitz B2B

Die Würth Industrie Service ist auf kundenindividuelle, logistische Versorgungs- und Dienstleistungskonzepte sowie die Abwicklung von Sonderteilen spezialisiert. Aus den unterschiedlichen Bausteinen des CPS® C-Produkt-Service kann für jede Anforderung der Kunden die passende, individuelle Beschaffungslösung ausgearbeitet werden. Sie suchen neue Versorgungslösungen und Dienstleistungskonzepte? Informieren Sie sich am 27. September in der Messe Chemnitz direkt am Stand von Würth Industrie Service.
 
 
 

Automatisiertes, individuelles und datenschutzkonformes E-Mail-Marketing

Rund 1,7 Milliarden E-Mails werden allein in Deutschland täglich versendet. Längst ist nicht jede E-Mail professionell. mailingwork GmbH als erfahrener Spezialist für Software und Services im E-Mail-Marketing unterstützt Marketingverantwortliche in mittelständischen und Enterprise-Unternehmen sowie Agenturen mit einer flexiblen Lösung für E-Mail-Marketing Automation und Lead Management. Informieren Sie sich beim DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz zum umfassenden Service- und Consulting-Portfolio vom Software-Spezialisten.
 
 
 

Beratende Ingenieure Bau-Anlagen-Umwelttechnik SHN GmbH ist Aussteller zu Chemnitz B2B

Team_beratende-ingenieure
Das Ingenieurbüro SHN aus Chemnitz ist am FuE-Projekt WiBgE zur Reduzierung der anthropogenen CO2-Emissionen beteiligt. WiBge steht für Erhöhung des Wirkungsgrades von Biogas-BHKWs bei gleichzeitiger Emissionsreduzierung. Die Anteile an regenerativen Energiequellen sowohl im Wärme- als auch im Strommarkt zu erhöhen, ist das erklärte Ziel der Experten aus Wirtschaft und Forschung. SHN zeichnet sich verantwortlich für gutachterliche, planerische und beratende Projekt-Begleitung. Es handelt sich um ein über den ESF gefördertes Projekt. Weitere Informationen erhalten Sie am Stand des Ingenieurbüro SHN zum DienstleistungsForum für die Industrie am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz.
 
 
 

„Effektiv sein ist das Richtige tun, effizient sein ist es richtig zu tun.“

IPlaCon unterstützt mittelständige Unternehmen des produzierenden Gewerbes in Industrial Engineering und Fabrikplanung, bei der Gestaltung eines effizienten Produktionsprozesses vom Wareneingang bis zur Übergabe der Produkte an Kunden; von der Produktidee über die Produktindustrialisierung bis zum Produktauslauf.
Erfahren Sie am Stand von IPlaCon beim DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B mehr zu Planung, Gestaltung und Optimierung schlanker Produktions- und Geschäftsprozesse.
 
 
 

„Es schadet nichts, wenn Starke sich verstärken.“ Johann Wolfgang von Goethe

future Training & Consulting GmbH zählt mit ihren jährlichen 100.000 Schulungstagen zu den führenden Anbietern für berufliche Aus- und Weiterbildung. Die Angebote und Kurse richten sich an Arbeitgeber aus den Bereichen IT, Konstruktion, Architektur, Medien & Web-Entwicklung, Anwendungsentwicklung sowie aus dem kaufmännischen Bereich. Informieren Sie sich beim DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz zu individuell abgestimmten Schulungs- und Beratungs-Lösungen.
 
 
 

Integriertes Management rund ums Gebäude

Ein weiterer Aussteller im breit aufgestellten Dienstleistungsforum für die Industrie - Chemnitz B2B: Dussmann Service Deutschland GmbH. Als global agierender Dienstleister für Gebäudemanagement erbringt Dussmann Service Gebäudetechnik, Gebäudereinigung, Catering, Sicherheitsdienste sowie Kaufmännisches Management und unterstützt seit über fünf Jahrzehnten mit individuellen Lösungen aus einer Hand. Darüber hinaus bietet Dussmann Service seinen Kunden das integrierte Gebäudemanagement, das alle Dienstleistungen rund um das Gebäude intelligent und optimal bündelt und organisiert.
 
 
 

Ganzheitliche und branchenübergreifende Ingenieurdienstleistungen von Trummer Engineering GmbH

Trummer Engineering unterstützt technische Projekte mit Ingenieuren und bietet spezialisiertes Sourcing sowie internationales Recruting. Darüber hinaus verfügt die Trummer Gruppe über Expertise in der Abwicklung von Werkverträgen und der Überlassung von spezialisiertem Fachpersonal. Nutzen Sie die Chance und vernetzen Sie sich bei Chemnitz B2B mit einem der führenden Projektpartner für Industrie und Wirtschaft mit zahlreichen Niederlassungen und Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland, Ungarn, Slowenien und Polen.
 
 
 

Vom ersten Entwurf, über die Simulation bis zur Fertigung

SolidLine AG unterstützt bei der Optimierung der gesamten Prozesskette: von der ersten Produktidee über Konstruktion und Berechnung bis hin zum Prototyp und fertigen Produkt.
Neben Beratung, Schulung und Support bietet das Unternehmen Know-how rund um die Bereiche CAD, Simulation (FEM/FEA), PDM, technische Kommunikation, ECAD und CAM. 1996 gegründet, ist SolidLine in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeug- und Formenbau, Industriedesign und Medizintechnik vertreten. Zu Chemnitz B2B stellt der Anbieter praxiserprobter Komplettlösungen weitere innovative, kundenorientierte Lösungen vor.
 
 
 

NetTask GmbH präsentiert digitale Lösungen zu Chemnitz B2B

Mit der Digitalisierung erleben wir den größten Wandel der Arbeitswelt seit der industriellen Revolution. Für die moderne Unternehmenskommunikation und –zusammenarbeit bietet die NetTask GmbH mittelständischen Unternehmen umfassende Cloud- sowie ITK-Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Am 27. September 2017 wird in der Messe Chemnitz zusätzlich in Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden aufgezeigt, wie der digitale Unternehmenswandel gelingen kann.
 
 
 

Digitalisierung Mittelstand – Wer zu spät kommt, den bestraft der Wettbewerb

DienstleistungsForum für die Industrie Chemnitz B2B gibt Antworten für den Mittelstand

Veranstalter von Chemnitz B2B v.l.n.r. Sören Uhle (CWE), Dr. Ina Meinelt (P3N), Christoph Neuberg (IHK), Steffi Schönherr (HWK), Andre Rehn (Messe Chemnitz), Foto: Wolfgang Schmidt
Viele mittelständische Unternehmen zögern noch beim Thema Industrie 4.0, denn viele Fragen gilt es zu klären.

Welche Chancen bietet die viel diskutierte Digitalisierung konkret für den Mittelstand – für z. B. Fertigungsprozesse, Einkauf, Lager und Vertrieb? Worin liegen der konkrete Nutzen für das eigene Unternehmen und der Wettbewerbsvorteil? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Anforderungen an die Mitarbeiter, auf die Entstehung neuer Geschäftsfelder und die Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Handwerkern? Wie kann der Mittelstand mit den Großen mithalten und sich fit machen für Industrie 4.0? Kleine und mittlere Unternehmen zögern ihre Produktions- und Unternehmensprozesse zu digitalisieren und wissen oft nicht wo sie beginnen sollen.

Antworten auf diese Fragen erhalten die Besucher des DienstleistungsForum für die Industrie Chemnitz B2B am 27. September 2017 in Chemnitz mit zahlreichen Best Practice Beispielen im Rahmenprogramm.

Unter der Überschrift „Betrieb machen – den Prozess digital jetzt angehen!“ werden am Vormittag ab 10:00 Uhr  vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer sowie der  Handwerkskammer Chemnitz erfolgreiche Beispiele sowie das Informations- und Technologietransferangebot  für die Zusammenarbeit von Industrie, Handwerk, der Dienstleistungsbranche und der Wissenschaft präsentiert. Die Wissensbox Recht 4.0 sowie verschiedene Demonstratoren werden auf dem Stand des Kompetenzzentrums gezeigt und diskutiert. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz ist Teil der BMWi-Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die sich den Strategien zur digitale Transformation der Unternehmensprozesse widmet.

„Quo vadis Digitalisierung Mittelstand?“ heißt es dann am Nachmittag ab 13:00 Uhr im Programm. Dazu lädt die bundesweite Plattform Industrie 4.0 gemeinsam mit der regionalen Industrie- und Handelskammern Chemnitz ein. In Chemnitz berichten über ihre Erfahrungen mit der Digitalisierung u. a. Carina Schmidt, Geschäftsführerin der HS Industrie Service GmbH und Dr. Christian Heedt, Werkleiter der Siltronic AG. „Mit Praxisbeispielen und einer Paneldiskussion von und mit regionalen Mittelständlern und Dienstleistern wollen wir anwendbare Industrie 4.0 Handlungsempfehlungen für industrielle Fertigungsunternehmen aufzeigen“, erläutert Christoph Neuberg, Geschäftsführer Industrie und Außenhandel der IHK Chemnitz.

Die Plattform Industrie 4.0 ist das zentrale Netzwerk in Deutschland, um die digitale Transformation in der Produktion voranzubringen. 300 Akteure aus 159 Organisationen arbeiten aktiv mit. Die  Plattform als eines der größten internationalen und nationalen Netzwerke unterstützt mittelständische  Unternehmen dabei, Industrie 4.0 zu implementieren. Dazu werden existierende Industrie 4.0-Praxisbeispiele bekannt gemacht sowie mit konkreten Handlungsempfehlungen und Unterstützungsangeboten wichtige Impulse gegeben.
 
 
 
 

Arendt Logistik ist Aussteller bei Chemnitz B2B

Mit über 25 Jahren Erfahrung entwickelt und realisiert Arendt Logistik maßgeschneiderte Logistiklösungen und optimierte Warenflüsse. Innovative Transport- und Logistikleistungen aus einer Hand optimieren Material- und Informationsflüsse, senken Kosten durch Reduzierung der Bestände und effizienten Einsatz von Personal und integrieren Schnittstellen zur hausinternen Software. Die Logistikleistungen umfassen dabei unter anderem Hochregal- und Blocklager, Kommissionierung, Konfektionierung, Leergut- und Behältermanagement, Vermietung von Lagerhallen / Hallenkomplexen bis hin zur mobilen Datenerfassung mit durchgängigem Barcode-System zur Warenverfolgung. Informieren Sie sich zu den Lösungen von Arendt Logistik bei Chemnitz B2B
 
 
 

Der Weg zum digitalen Unternehmen

Die digitale Transformation verändert unsere Arbeitsweise grundlegend und stellt jedes Unternehmen vor individuelle Herausforderungen. Als innovativer und umsetzungsstarker Partner begleitet e-dox Unternehmen beim Wandel zur mobilen und digitalen Arbeitswelt. Von Beratungsleistungen wie die Erstellung von Druckermanagement-Konzepten, Geschäftsprozessoptimierung und Einführung digitaler Workflows bis hin zu Produkten für Scanlösungen, Abrechnungs- und Authentifizierungssysteme, Dokumentenmanagement und Dokumentenworkflowsysteme - e-dox digitalisiert die Arbeitswelten von Unternehmen mit einfach nutzbaren Lösungen.
 
 
 

Industrie-Hydraulik Vogel & Partner GmbH bei Chemnitz B2B - Kompetenter Partner in Hydraulik-Fragen

Matthias Vogel, Geschäftsführer der Industrie-Hydraulik Vogel & Partner GmbH, zeigt sich vom Konzept der Chemnitz B2B überzeugt: „Eines ist natürlich klar: Nur, wenn die Industrie um unsere Dienstleistung weiß, kann sie auch davon profitieren. Für uns gehört es daher zum Tagesgeschäft, immer wieder auf die Industrie zuzugehen. Chemnitz B2B ist in diesem Sinne eine einmalige Gelegenheit für uns, weil sich kleine, mittelständische und auch große Unternehmen aus der Region an einem Tag, an einem Ort einfinden – Kontakte, die wir sonst einzeln herstellen müssten, lassen sich hier schnell und unkompliziert knüpfen. Grund genug 2017 an der Veranstaltung teilzunehmen.“ Das Unternehmen ist seit 25 Jahren Ansprechpartner für Engineering, Fertigung, Handel, Service und Instandsetzung rund um Hydraulik, Schmiertechnik, Pneumatik/Druckluft, Rohrbiegeservice und Aggregatebau.
 
 
 

Steinbeis-Innovationszentrum Antriebs- und Handhabungstechnik ist Aussteller bei Chemnitz B2B und Partner für Konstruktions- und Entwicklungsdienstleistungen

Das Unternehmen bietet anspruchsvolle Konstruktions- und Entwicklungsdienstleistungen im Bereich Maschinenbau für Kunden aus allen Industriebereichen. Die Ingenieure projektieren und realisieren komplexe Prototypen und moderne Sondermaschinen. Ausgestattet mit innovativer Antriebs- und Steuerungstechnik sind die Handhabungs- und Automatisierungslösungen durch Effizienz, Präzision und Sicherheit gekennzeichnet. Bei der Umsetzung von Ideen bis zur Serienreife profitieren Kunden vom umfangreichen Know-How.

Prof. Dr. Eberhard Köhler, Leiter des Steinbeis-Innovationszentrum Antriebs- und Handhabungstechnik, fasst seine Motivation bei Chemnitz B2B zu präsentieren so zusammen: „Damit eine Ausstellung wie die Chemnitz B2B wirklich funktioniert, genügt es nicht, Aussteller und Besucher einfach nur aufeinander treffen zu lassen. Es braucht auch das richtige Klima, eine innovative Atmosphäre, die zum Kennenlernen einlädt, zum Gespräch animiert.“ Das Steinbeis-Innovationszentrum wird in diesem Jahr erstmals mit einem Stand auf Chemnitz B2B vertreten sein.
 
 
 

Die Auhagen GmbH ist Ihr Experte für Präzision und Service auf der Chemnitz B2B

Auhagen Foto
Werkzeugwechsel in der Fräsmaschine
Die Wurzeln der Auhagen GmbH liegen in der Herstellung und Veredlung von Pappe sowie im Spritzgießen von Kunststoffteilen und -formen.

Mit dieser langjährigen Kompetenz ist das Unternehmen in den Bereichen Kartonagen, Werkzeug-, Formenbau und Kunststoffspritzguss ein starker Partner für Industriekunden. Alle Produkte, die im Auftrag der Kunden gefertigt werden, entstehen mit modernster Technik und glänzen mit Service und Präzision getreu dem Motto "Ihre Idee wird bei uns Realität!"

Im Werkzeug- und Formenbau, Kunststoffspritzguß, Kartonage und Druckvorstufe wird "Präzision und Service" besonders groß geschrieben. Durch das perfekte Harmonisieren dieser Bereiche sind auch Gesamtprojekte - vom Werkzeug bis zur Verpackung - umsetzbar.

Überzeugen Sie sich einfach selbst und treffen Sie die Auhagen GmbH am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz. 
 
 
 

Erfolgreich ausstellen – Praxis-Workshop zu Messen mit Handlungsempfehlungen

Wie sich Unternehmen zu Chemnitz B2B bestmöglich präsentieren?

Für 83 Prozent der Unternehmen ist die Messebeteiligung zweitwichtigstes Marketinginstrument (AUMA: MesseTrend 2017). Erfolgreich ist mit dem eigenen Messestand jedoch nur, wer potenzielle Besucher in Kunden verwandelt.

Wie dies durch geeignete Maßnahmen im Vorfeld, während und im Nachgang einer Messe gelingt, zeigt Dr. Ina Meinelt von der P3N MARKETING GMBH in der Veranstaltung „Regieplan für eine erfolgreiche Messe“ aus. Der Impulsworkshop findet am 22. Juni 2017 von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Messe Chemnitz statt (Anmeldung hier bis 19. Juni 2017).

Er richtet sich an alle Unternehmen, die sich auf einen Messeauftritt professionell vorbereiten wollen. Vermittelt werden präzise Handlungsempfehlungen, zu denen die Teilnehmer Arbeitsblätter und Checklisten erhalten, die sich in langjähriger Praxis bewährt haben. Um an einem konkret-praktischen Beispiel zu arbeiten, wird Bezug genommen auf das „DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B“, der Ausstellung von Dienstleistern für die Industrie.

Die Maßnahmen für einen erfolgreichen Messeauftritt sind vielfältig. Sie reichen von der Schwerpunktauswahl für die Messe über die Einladung für die Messe, bis hin zur konsequenten Nachbereitung.

Ina Meinelt gibt mit ihrem Workshop einen (Regie)Plan an die Hand, der Übersicht verschafft und von Unternehmen bei jedem Messeauftritt Punkt für Punkt nachvollzogen werden kann. Vier Schwerpunkte werden adressiert: Eine erfolgreiche Ansprache der Besucher, die konsequente Vor- und Nachbereitung des Messeauftritts, die aktive Öffentlichkeitsarbeit und eine überzeugende Standkommunikation.

Der Workshop versteht sich auch als Vorbereitung für Teilnehmer der am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz stattfindenden Chemnitz B2B. Zu dieser haben sich auch in diesem Jahr bereits zahlreiche Unternehmen aus Stadt und Region angemeldet, darunter das Steinbeis-Innovationszentrum Antriebs- und Handhabungstechnik aus Chemnitz.

Prof. Dr. Eberhard Köhler, Leiter des Steinbeis-Innovationszentrum Antriebs- und Handhabungstechnik, fasst seine Motivation so zusammen: „Damit eine Ausstellung wie die Chemnitz B2B wirklich funktioniert, genügt es nicht, Aussteller und Besucher einfach nur aufeinander treffen zu lassen. Es braucht auch das richtige Klima, eine innovative Atmosphäre, die zum Kennenlernen einlädt, zum Gespräch animiert.“ Das Steinbeis-Innovationszentrum bietet für Kunden aus allen Industriebereichen anspruchsvolle Konstruktions- und Entwicklungsdienstleistungen im Bereich Maschinenbau und wird in diesem Jahr erstmals mit einem Stand auf der Chemnitz B2B vertreten sein.

Auch die CBS Information Technologies AG hat sich bereits schon einen Stand auf Chemnitz B2B gesichert. Das Unternehmen als zertifizierter Microsoft Gold Partner entwickelt, realisiert und implementiert zwei führende ERP-Lösungen für unterschiedliche Branchen: Microsoft Dynamics NAV sowie Microsoft Dynamics AX. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft entwickelte CBS in einem Forschungsprojekt ein innovatives Maintenance- und Ressourcen-Cockpit „MaRCo“ als Lösung für intelligente Wartung & Instandhaltung. Vorstand Ullrich Trommler weiß um die Wichtigkeit der Präsentation auf Messen in der Region: „Wir sind bereits zum dritten Mal mit einem Stand auf Chemnitz B2B vertreten, denn die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Interesse an unserem Know-how von der Industrie wie z. B. der Audi AG nachgefragt wird.“

Matthias Vogel, Geschäftsführer der Industrie-Hydraulik Vogel & Partner GmbH, zeigt sich vom Konzept der Chemnitz B2B überzeugt: „Eines ist natürlich klar: Nur, wenn die Industrie um unsere Dienstleistung weiß, kann sie auch davon profitieren. Für uns gehört es daher zum Tagesgeschäft, immer wieder auf die Industrie zuzugehen. Chemnitz B2B ist in diesem Sinne eine einmalige Gelegenheit für uns, weil sich kleine, mittelständische und auch große Unternehmen aus der Region an einem Tag, an einem Ort einfinden – Kontakte, die wir sonst einzeln herstellen müssten, lassen sich hier schnell und unkompliziert knüpfen. Grund genug 2017 an der Veranstaltung teilzunehmen.“ Das Unternehmen ist seit 25 Jahren Ansprechpartner für Engineering, Fertigung, Handel, Service und Instandsetzung rund um Hydraulik, Schmiertechnik, Pneumatik/Druckluft, Rohrbiegeservice und Aggregatebau.

Der Impulsworkshop Workshop „Regieplan für eine erfolgreiche Messe“ findet am Donnerstag, 22. Juni 2017 von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr statt.

Ort: Messe Chemnitz | Messeplatz 1 | 09116 Chemnitz | Konferenzraum 2 Anmeldung bis 19. Juni: http://www.p3n-marketing.de/files/inhalte/PDF/Workshop_Anmeldung.pdf
 
 
 

22.06.2017 Workshop: Regieplan für ein erfolgreiches Chemnitz B2B

Messen sind nach wie vor Plattformen zur effizienten Interessenten- und Kundengewinnung. 83 Prozent der Aussteller sehen Messen als zweitwichtigstes Instrument im Marketing-Mix nach der eigenen Website. (AUMA_MesseTrend 2017)

Messen werden zu erfolgreichen Marketing- und Vertriebsmaßnahmen, wenn das „Publikum“, die Interessenten und Kunden im Mittelpunkt des „Regieplans“ stehen.

Im praxisbezogenen Impuls-Workshop mit Checklisten, Praxisübungen und Beispielen geht es um folgende Schwerpunkte:
  • Erfolgreiche Ansprache potenzieller Besucher vor, während und nach der Messe
  • Reden Sie drüber! Öffentlichkeitsarbeit, News, Social Media
  • Der Stand: Ausstattung, Messeteam, Einbindung Dienstleister
  • Konsequente Nachbereitung der Messekontakte

Termin: 22.06.2017 | 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Messe Chemnitz| Messeplatz 1 | 09116 Chemnitz
Bitte melden Sie sich hier bis zum 19. Juni 2017 an.
 
 
 

ErgoPack Deutschland bei Chemnitz B2B mit innovativen Umreifungssystem für Sicherheit und Ergonomie

„Wenn eine Person wegen Rückenproblemen lange Zeit oder gar ganz ausfällt, dann kostet das richtig viel Geld.“ Dieser Herausforderung hat sich ErgoPack gestellt. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit einzigartige, mobile Palettenumreifungssysteme mit dem Ziel, Sicherheit und Ergonomie bei der manuellen Palettenumreifung deutlich zu steigern. Dadurch wird die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter gefördert und die Effizienz in den logistischen Abläufen gesteigert.
 
 
 

"... Von der Idee zur schlüsselfertigen Übergabe ..." mit Beratende Ingenieure Bau-Anlagen-Umwelttechnik auf Chemnitz B2B

Beratende Ingenieure, Bau-Anlagen-Umwelttechnik, SHN GmbH unterstützt Kunden u. a. bei Grundlagenermittlung, Vor- und Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Dokumentation und Aktualisierung im laufenden Betrieb, erstellt Gutachten für Luftschadstoffe, Explosionsschutz, Brandschutz und ist Partner für Bauüberwachung. Informieren Sie sich zu den Lösungen bei Chemnitz B2B.
 
 
 

Chemnitz B2B – Ausstellung von Dienstleistern für die Industrie

Drei Stimmen: Weshalb sie ihren Stand für 2017 schon reserviert haben

Nach jeder Ausstellung stellt sich für Unternehmen die ganz konkrete Frage: „Hat es uns etwas gebracht?!“ – Neue Kontakte, vielleicht gar strategische Partnerschaften oder Image als innovatives Unternehmen?

Das „DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B“ ist eine Ausstellung von Dienstleistern für die Industrie und findet am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz statt. Veranstaltet wird die Ausstellung durch die Messe Chemnitz und die P3N MARKETING GMBH sowie den Mitveranstaltern Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH und der Handwerkskammer Chemnitz.

Die Veranstalter des DienstleistungsForums für die Industrie – Chemnitz B2B haben sich umgehört und bei Teilnehmern des vergangenen Jahres nachgehakt. Das Resümee: Es konnten tatsächlich gewinnbringende Kontakte geknüpft und neue Geschäftsbeziehungen aufgebaut werden. So präsentieren sich viele der einmal dagewesenen Unternehmen auf der diesjährigen Chemnitz B2B erneut.

Claudia Heiland von der MAXKON Engineering GmbH war eine der Ersten, die für ihre Firma einen Stand in der Messe Chemnitz reservierte: „Unser Service in den Bereichen der Technischen Dokumentation und des Produktmarketings richtet sich direkt an die Industrie, an große Firmen wie auch an gerade erst startende Unternehmen. In den Gesprächen fällt uns immer wieder auf, dass Dienstleistungen wie die unseren im Mittelstand fehlen. Oft wissen die Unternehmen allerdings gar nicht um die Existenz von solchen Service-Leistungen in ihrer Nähe. Chemnitz B2B ist insofern eine einmalige Ausstellung und eine Chance des gegenseitigen Kennenlernens: Die Industrie erfährt, wo wir sie als Dienstleister unterstützen können, und wir werden für die Industrie sichtbarer.“ So sei es MAXKON gelungen, fügt Claudia Heiland hinzu, das bestehende Netzwerk durch die geknüpften Kontakte auf der Chemnitz B2B in 2015 und 2016 zu erweitern.

Befragt nach seinen Schlussfolgerungen zur letztjährigen Veranstaltung, antwortet Holger Zettel, Inhaber von Zettel-Zeitsysteme: „Vielfach müssen Fertigungsunternehmen heutzutage eine enorme Bandbreite an Aufgaben abdecken, die mitunter weit über ihr eigentliches Kerngeschäft hinausgehen. Abhilfe schaffen Dienstleistungsunternehmen wie unseres. Wir bieten einen Rundum-Service für individuelle Lösungen in der Personalverwaltung, Zutrittskontrolle sowie Zeit- und Datenerfassung. Ein Angebot, das von kleinen Unternehmen, dem Mittelstand und Großfirmen seit 25 Jahren genutzt wird. Unsere Ausstellung auf der Chemnitz B2B im letzten Jahr hat für uns Kontakte zur Industrie und mehr Bekanntheit in der Region gebracht. Grund genug, an der Veranstaltung auch in 2017 wieder teilzunehmen.“

Auch Dr. Thomas Krauß, Geschäftsführer der SHN GmbH, zeigt sich vom Konzept der Chemnitz B2B begeistert: „Spezielle Fragestellungen verlangen nach fachkundigen Spezialisten. Bei einem Neu- oder Umbau begegnen Besitzer und Betreiber immer wieder Herausforderungen, die sie ohne externe Unterstützung nur schwer bewältigen könnten: Genehmigungen müssen eingeholt, Brandschutzkonzepte erarbeitet, Schadstoffbelastungen und Risiken beurteilt, Energiebedarfe ermittelt und Gutachten erstellt werden. Für uns ist das Routine – weil wir zur jeweiligen Fragestellung den richtigen Ingenieur zur Hand haben. Als verlässlicher Partner für die Bauüberwachung präsentierten wir uns bereits auf der Chemnitz B2B 2015 – die Resonanz auf unsere Dienstleistung war überzeugend. Mit der Erwartungshaltung, in diesem Jahr eine ähnliche Rückmeldung. Daher werden wir auch 2017 wieder mit einem Stand vertreten sein, um mit Vertretern aus der Industrie ins Gespräch zu kommen.“

Um das Kennenlernen von Dienstleistern und Industrie zu befördern, stehen sich auch in diesem Jahr wieder Dutzende Stühle an Tischen gegenüber und laden Aussteller und Besucher zur Speed Connection ein. Auf der einen Seite Dienstleister, die ihre Angebote kurz und prägnant formulieren, auf der anderen Seite Industrie-Vertreter, die sich auf die Schnelle einen umfassenden Überblick verschaffen und ihren Bedarf kommunizieren. Speed Connection auf der Chemnitz B2B – das bedeutet: Kontakt im Minutentakt und klare Informationen, die im Nachgang vertiefend besprochen werden kann.Hier geht's zur Pressemitteilung
 
 
 
 

MAXKON Engineering GmbH zeigt einfache Lösung für Ersatzteil-Service auf der Chemnitz B2B

Weil Ersatzteilverwaltung einen zur Verzweiflung bringen kann, bietet die MAXKON Technikredaktion mit Sitz in Leipzig und Chemnitz ihr Knowhow als Dienstleister für Technische Dokumentation im Paket mit der umfassenden Softwarelösung zur Erstellung und Pflege elektronischer Ersatzteilkataloge Components Engine an. Eine große Entlastung für Maschinenhersteller beim After-Sales-Geschäft und ein tolles Werkzeug, um das Ersatzteilgeschäft anzukurbeln. „Mit dieser Erweiterung unseres Dienstleistungsportfolios – Technische Dokumentation, CE-Service und Produktmarketing – reagieren wir erneut auf die Bedürfnisse unserer Kunden,“ erklärt dazu Dipl.-Ing. Mark Fröhlich, Prokurist des Dienstleisters. www.maxkon.de
 
 
 

Bedarf der Industrie wächst – Wirtschaft 4.0 als Chance für Handwerksbetriebe

Handwerkskammer Chemnitz lädt am 27. September 2017 als Mitveranstalter zu „Chemnitz B2B“

Das „DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B“ bietet Handwerksbetrieben die Gelegenheit, Kontakte zu Industrieunternehmen aus der Region auf- und auszubauen. Die Veranstaltung findet am 27. September 2017 von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr in Chemnitz statt. Interessierte Betriebe sind herzlich eingeladen, innovative Lösungen in der Ausstellung von Dienstleistern zu präsentieren (www.chemnitzb2b). Für die Besucher aus Handwerk und Dienstleistung  findet im Rahmen der Veranstaltung ein Forum zur stärkeren Vernetzung mit der Industrie  statt.

Die Industrie signalisiert steigenden Bedarf an handwerklichen Dienstleistungen, da industrielle Unternehmen zunehmend Service-Angebote und sogar Innovationsprozesse rund um ihre Produkte auslagern. Darunter zum Beispiel: Teile- und Prototypenentwicklung, die regelmäßige Wartung von Maschinen, die Ersatzteile-Beschaffung oder die Betreuung der Informationstechnik. Um diese Felder abzudecken, setzt die Industrie auf Inhouse-Lösungen, arbeitet jedoch auch zunehmend mit externen Partnern, die sich spezialisiert haben – ein enormes Marktpotenzial für handwerkliche Betriebe.

Das Forum fördert den branchenübergreifenden Austausch zwischen Handwerk und Industrie und bietet so gemeinsame Anknüpfungspunkte. Mit einem Ausstellungsstand können Handwerksbetriebe die Chance nutzen potenziellen Auftraggebern und Veranstaltungsbesuchern ihr Know-how zu zeigen und so die eigene Bekanntheit in der Region zu steigern, neue Ideen zu entwickeln und Innovationen voran zu treiben.

Steffi Schönherr, Beauftragte für Innovation und Technologie der Handwerkskammer Chemnitz, welche als Ansprechpartnerin das Forum Chemnitz B2B in diesem Jahr verantwortlich mitgestaltet: „Digitalisierung ist nicht nur in aller Munde, sondern wird mittlerweile in der Praxis spürbar gelebt. Erfolgreiches Unternehmenshandeln bedeutet zunehmend Vernetzung von spezialisierten Wirtschaftspartnern in der Region. Was der Handwerker hervorragend kann, wird das Industrieunternehmen in seinem Produktangebot unterstützen und beide voranbringen – eine Chance, die handwerkliche Betriebe wahrnehmen sollten, um von den aktuell stattfindenden Umwälzungen mittel- und langfristig zu profitieren.“

Ob Elektrotechnik, innovative Oberflächengestaltung, Spezialreinigung, Fertigung von Prototypen und Kleinserien, Integration von Informationstechnik, Anlageninstallation  oder Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben – die Palette der von der Industrie benötigten Leistungen von Handwerksbetrieben ist breit gefächert. Das spiegelt sich auch in den Ausstellungsschwerpunkten der Handwerker wider.

Im letzten Jahr waren u. a. die eisPlus Trockeneisreinigung GmbH und die TIP-TOP Dienstleistungen GmbH auf dem Gemeinschaftsstand der Handwerkskammer vertreten. Übrigens:  Eine begrenzet Anzahl von Mitausstellern hat auch in diesem Jahr die Chance, sich am Gemeinschaftsstand mit der Handwerkskammer Chemnitz zu präsentieren
Veranstalter des Forums sind die Messe Chemnitz und die P3N MARKETING GMBH sowie die Handwerkskammer Chemnitz, die Industrie- und Handelskammer Chemnitz und die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist für Besucher kostenfrei.
 
 
 
 

Zertifizierte Dienstleistungen von Distelkam Dienstleistungsgruppe GmbH

Die 1999 gegründete Distelkam Dienstleistungsgruppe aus Chemnitz ist Spezialist für klassische Sicherheitsdienstleistungen. Neben diesen bietet das Unternehmen seit 2002 auf Anregungen von Kunden zusätzliche Dienstleistungen im Bereich des Veranstaltungsservices, der Arbeitsvermittlung, der Fahrzeugüberführung und mehr an und stellt zudem Aushilfskräfte für bestimmte Gewerbe zur Verfügung. Als zertifizierter Bildungsträger im Bewachungsgewerbe stehen ebenfalls mehrere Aus- und Weiterbildungsangebote im Programm. Das Serviceunternehmen arbeitet nach aktuellen Qualitätsstandards - Kundenzufriedenheit steht hier an oberster Stelle. www.distelkam-dlg.de
 
 
 

Maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der IT von bestklick computerservice

Das kompetente EDV-Team von bestklick computerservice bietet sowohl Privatkunden als auch Gewerben maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der IT an. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei sowohl Hardware- als auch Softwarelösungen und deckt vielseitige Leistungen ab: Beginnend bei der Installation neuer Software über die Wartung, Optimierung, Reparatur bestehender Produkte bis hin zu Schulung und Weiterbildung von Mitarbeitern. Das Team, das sowohl regional als auch überregional tätig ist und zudem die Möglichkeit der Fernwartung mithilfe moderner Remote-Software bietet, garantiert dank langjähriger Erfahrungen hohe Qualität. Weitere Infos zum Unternehmen finden Sie hier www.bestklick.de und in der Ausstellung von Dienstleistern „Chemnitz B2B“ 
 
 
 

Individuelle und flexible Lösungen im Bereich der Personalverwaltung, Zutrittskontrolle sowie Zeit- und Datenerfassung von Zettel-Zeitsysteme

Der Verwaltungs- und Kontrollaufwand in Unternehmen ist groß. Zur Optimierung dieser komplexen Abläufe und Minimierung von Aufwand und Kosten bietet Zettel-Zeitsysteme kleinen, mittleren und großen Unternehmen individuelle und flexible Lösungen im Bereich der Personalverwaltung, Zutrittskontrolle sowie Zeit- und Datenerfassung. Das Dienstleistungsspektrum erstreckt sich dabei von der persönlichen Beratung der Kunden über die Installation passender Systeme bis hin zu deren Betreuung. Das Unternehmen mit 25 Jahren Erfahrung stattet Kunden mit bewährten Soft- und Hardwarelösungen sowie mit innovativen Anwendungen für moderne Endgeräte aus. www.zettel-zeitsysteme.de
 
 
 

Intelligente Wartung & Instandhaltung im Zeitalter der Industrie 4.0 von CBS Information Technologies AG

Als zertifizierter Microsoft Gold Partner entwickelt, realisiert und implementiert die CBS Information Technologies AG zwei führende ERP-Lösungen für unterschiedliche Branchen: Microsoft Dynamics NAV sowie Microsoft Dynamics AX. Als Komplettanbieter ist CBS außerdem Partner für Kundenbeziehungsmanagement (CRM), die effiziente Zusammenarbeit in Projekten (SharePoint), Personalsoftware, Datenmanagement, Netzwerke sowie Hardware und Speziallösungen für branchenspezifische Anwendungen. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft entwickelte CBS in einem Forschungsprojekt ein innovatives Maintenance- und Ressourcen-Cockpit „MaRCo“ als Lösung für intelligente Wartung & Instandhaltung im Zeitalter der Industrie 4.0. Weitere Infos: www.cbs.ag
 
 
 
 

Chemnitz B2B – gemeinsames Projekt von IHK, CWE und HWK

Bei Anmeldung bis Ostern kostenfreies Medienpaket für Aussteller

Banner mit Partnerlogos
Leistungen branchenübergreifend miteinander vernetzen und eigenes Know-how mit Partnern sinnvoll kombinieren, um die Marktposition durch innovative Produkte und Prozesse zu festigen und auszubauen – dafür wird Unternehmen aus der Region mit dem „DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B“ eine Plattform geboten. Industrie trifft auf Dienstleistung trifft auf Wissenschaft, um im Austausch neue Projekte anzugehen.

Chemnitz B2B bietet produktionsnahen Dienstleistern eine Plattform, ihren Service zu präsentieren und damit neue Industriepartner zu gewinnen. Fertigungsunternehmen erfahren in welchen Bereichen sie durch Kooperation mit Dienstleistern im Produktangebot, Geschäftsmodellen und in internen Prozessen neue Wege beschreiten können.
Wo wird von der Industrie Unterstützung konkret benötigt? Und wer kann diese Unterstützung bieten? – Zwei Fragen, die durch das Zusammentreffen von Industrie und Dienstleistung und das gemeinsame Ausloten potenzieller Anknüpfungspunkte auf dem Forum Chemnitz B2B beantwortet werden.

Längst ist diese enge Verzahnung zwischen Industrie und Dienstleistern in vollem Gange und mittelständische Unternehmen bieten im Sinne von Industrie 4.0 innovative Zusatzleistungen zu ihren Kernprodukten an: von der vorausschauenden Instandhaltung bis hin zur Zeitarbeit von humanoiden Robotern. Möglich wird dies insbesondere durch die enge Vernetzung von Industrie mit entsprechenden Dienstleistern.

Die Veranstaltung findet am 27. September 2017 von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Messe Chemnitz statt und ist für Besucher kostenfrei. Interessierte, die sich bis Ostern als Aussteller anmelden, sichern sich ein kostenfreies Medienpaket*. Dieses beinhaltet: die Verteilung des Firmen- und Leistungsprofils sowie den Firmenlink. Die Anmeldung erfolgt über: http://chemnitzb2b.de/....

Veranstalter sind die Messe Chemnitz und die P3N MARKETING GMBH. Dass das Thema der branchenübergreifenden Vernetzung von höchster Relevanz für Industrie, Wirtschaft und Handwerk ist, zeigt die Präsenz der mitveranstaltenden Institutionen: Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH und Handwerkskammer Chemnitz beteiligen sich daran, die Vernetzung von Industrie und Dienstleistung zu fördern.
 
 
 
 

„Who's Who“ der Dienstleister für die mittelständische Fertigungsindustrie Anmeldestart: Chemnitz B2B – DienstleistungsForum für die Industrie am 27. September 2017

Industrielle Dienstleistungen haben zunehmend größeren Anteil an der Wertschöpfung und nehmen Einfluss auf die Geschäftsmodelle der Zukunft. Die Industrie sucht für Leistungen rund um die Fertigung innovative Dienstleister aus der Region Sachsen. Das DienstleistungsForum in der Messe Chemnitz lädt dazu am 27. September 2017 von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr in die Messe Chemnitz ein.
 
Dienstleistungsprofis aus allen Branchen und dem Handwerk sind Partner der mittelständischen Fertigungsindustrie und tragen mit ihren Leistungen und Produkten auch zu Wachstum und Innovation in unserer Region bei. Aussteller haben die Möglichkeit, den Besuchern vom Geschäftsführer über Fertigungsleiter, Einkäufer, IT-Spezialisten bis hin zu Personal- und Marketingleitern Ihre Dienstleistungen zu präsentieren.
 
Chemnitz B2B wird mutige Impulse für zukunftsorientierte Dienstleistungen über neue Wege im Denken und Kooperationen geben. Dienstleistungsunternehmen sind dabei zur aktiven Mitarbeit aufgerufen.
 
Drei starke Chemnitzer Partner – Industrie- und Handelskammer, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH und die Handwerkskammer – haben sich 2017 als Mitveranstalter mit der Messe Chemnitz und P3N MARKETING GMBH zusammengeschlossen.
 
 
 

Chemnitz geht voran: Regionales B2B-Forum in Deutschland einzigartig

DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B am 27. September 2017

Veränderungen sind Chancen. Die vielen mittelständischen Fertigungsunternehmen der Chemnitzer Region haben die Brisanz von Innovationen mit neuen Produkten, aber auch Prozessen bis hin zu neuartigen Geschäftsmodellen für ihr Wachstum bereits erkannt. So werden z. B. von Maschinen- und Anlagenbauern auch Wartungs- und Instandhaltungsdienstleistungen als Service mit angeboten. Diese jedoch als intelligente Instandhaltung auf dem Weg zur Fabrik 4.0 für Kunden zu entwickeln, bedarf der Kooperation von Industrie, Dienstleister und ggf. Wissenschaft.
 
Die Chance, vorgelagerte, produktionsbegleitende und nachgelagerte Dienstleistungsangebote unternehmensübergreifend durch Vernetzung mit Dienstleistern stärker zu nutzen und in Kooperation für neue Industriekunden weiter zu entwickeln, setzt das Wissen voraus: welcher Dienstleister kann was? Das DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B bietet Fertigungsunternehmen am 27. September 2017 einen Überblick zu den Dienstleistungsprofis der Region. Die in Deutschland regional einmalige branchenübergreifende Veranstaltung findet in der Messe Chemnitz statt.
 
Drei starke Partner – Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, die Handwerkskammer Chemnitz – haben sich dazu als Mitveranstalter mit der Messe Chemnitz und P3N MARKETING GMBH zusammengeschlossen.
 
Chemnitz B2B soll durch ein spannendes Rahmenprogramm zudem mutige Impulse für zukunftsorientierte Dienstleistungen über neue Wege im Denken und Kooperationen geben. Die produktionsnahen Dienstleistungsunternehmen mit ihren innovativen Lösungen für die Wertschöpfung der Industrie sind hier zur aktiven Mitarbeit aufgerufen.
 
Rückblick 2016:
Im September 2016 fand das DienstleistungsForum – Chemnitz 2020 in der Messe Chemnitz statt. 76 Aussteller präsentierten ihre lösungsorientierten Dienstleistungen  in der ausgebuchten Halle 2. Mit dabei waren u. a. IMK engineering GmbH, Sander Fördertechnik GmbH, TriSiTec UG, AMC – Analytik & Messtechnik GmbH, Becker Umweltdienste GmbH, ce cideon engineering GmbH & Co. KG sowie FMT Flexible Montagetechnik GmbH.
 
In der Veranstaltung wurde auch die Studie „SachsoMeter 2016 zum Netzwerk von Industrie & Dienstleister – zwischen Anspruch und Realität“ vorgestellt. Die Analyse der Staatlichen Studienakademie Glauchau in Kooperation mit der IHK Chemnitz zeigte die starke Wechselwirkung von regionalen Industrie- und Dienstleistungssektoren und den Bedarf an Kooperationsstrategien.  Die qualitative Verflechtung als Schlüssel für die wettbewerbsfähige Entwicklung der Region zu befördern und die scheinbare Dichotomie zwischen Industrie und Dienstleistern zu überwinden, beschrieb die Autorin, Prof. Dr. Frauke Deckow, als wesentliche mittelfristige Aufgabe.
 
 
 
 
 
 

So ist das Netzwerk von Industrie und Dienstleistern im IHK-Kammerbezirk

Spannender Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 mit Präsentation „SachsoMeter 2016“

Am Dienstag, den 27. September 2016 fand die zweite Auflage des Dienstleistungsmarkts für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 in der Messe Chemnitz statt. 76 Aussteller präsentierten ihre lösungsorientierten Dienstleistungen  in der ausgebuchten Halle 2. Mit dabei waren u. a. IMK engineering GmbH, Sander Fördertechnik GmbH, TriSiTec UG, AMC – Analytik & Messtechnik GmbH, Becker Umweltdienste GmbH, ce cideon engineering GmbH & Co. KG und FMT Flexible Montagetechnik GmbH.
 
Der von der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH und der P3N MARKETING GMBH veranstaltete Dienstleistungsmarkt fand bei den mittelständischen Ausstellern und Besuchern gute Resonanz. Rund 250 Besucher nutzten die interdisziplinäre Kommunikationsplattform.
 
Chemnitz 2020 wurde von einem ganztägigen Rahmenprogramm begleitet. Den Start mit der Speakers‘ Corner machte die CBS Information Technologies AG mit dem Keyvortrag „Mehr Digital – Mehr Zukunft?!“ und präsentierte zwei erfolgreiche Forschungsprojekte für die mittelständische Industrie. Zudem gab u. a. futureTraining & Consulting GmbH den interessierten Zuhörern einen Leitfaden zum Social Media Storytelling und AWU Management & Innovation GmbH zeigte auf, wie man Potenziale im Unternehmen durch Kennzahlen besser aufdecken kann.
 
Der Fokus des Dienstleistungsmarkts für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 lag auch in diesem Jahr im Dialog von Dienstleistungsbranche, Industrie und Handwerk. So fanden die Speed Connection und die studentischen Messeguides von MTP der TU Chemnitz regen Anklang. In der futureSAX Innovationsbörse suchten u. a. fabrik-ID GmbH und NeXas Industriesoftware GmbH Partner für innovationsgetriebene Projekte.
 
Ein weiteres Highlight im Rahmenprogramm war die Präsentation der ersten Studie zur Verflechtung von Industrie und Dienstleistungsunternehmen „SachsoMeter 2016“. An ihr nahmen über 500 Unternehmen aus dem IHK-Kammerbezirk teil. Die Ergebnisse sind eine Grundlage dafür, die regionalen Vernetzungspotenziale zwischen verarbeitendem Gewerbe und Dienstleistungswirtschaft zu erkennen und geben Anregungen für die vertiefte, wertschöpfende Verzahnung.
 
Im anschließenden Podium „DienstleistungsTalk“, moderiert von Dr. Ina Meinelt, mit Dienstleistern, Industrie-, Kammer- und Wissenschaftsvertretern wurden die Ergebnisse heiß mit dem Publikum diskutiert. Daraus resultierend soll der „DienstleistungsTalk“ auch zukünftig im Rahmen des Chemnitzer Monitorings mit dem BVMW stattfinden und Industrie mit Dienstleistern gezielt zusammenführen.
 
Christoph Neuberg, Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft in der IHK Chemnitz und Mitinitiator der Veranstaltung, sieht einen Schlüssel für die wettbewerbsfähige Entwicklung unserer Wirtschaftsregion auch in der Symbiose zwischen Industrie und Dienstleistern. „Es muss gelingen, den wachsenden Dienstleistungsanteil in der Wertschöpfung für Dienstleister und Industrie positiv zu nutzen. Für diesen Dialog leistet der Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 einen wichtigen Beitrag.“, meint Neuberg.
 
Das „SachsoMeter 2016“ kann hier angefordert werden.


Bildunterschrift: Im Podium „DienstleistungsTalk“ diskutierten v. l. n. r.: Sören Uhle, Prof. Frauke Deckow, Dr. Ina Meinelt, Marcus Nürnberger, Mark Fröhlich, Christoph Neuberg, Prof. Angelika Bullinger-Hoffmann, Pierre Beer,
Foto: Messe Chemnitz, Pressefoto Kristin Schmidt
 
 
 

„Mehr Digital – Mehr Zukunft?!“

Impulsvortrag der CBS Information Technologies AG um 09:30 Uhr zu Chemnitz 2020

Bild CBS News_Chemnitz 2020
Für die CBS Information Technologies AG hat Forschung und Entwicklung einen hohen Stellenwert, um durch ständige Weiterentwicklung und Innovationen die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstandes langfristig zu sichern. Der Vorstand Ullrich Trommler stellt in seinem Vortrag „Mehr Digital – Mehr Zukunft?! Angewandte Forschung für den Mittelstand zur Teile-Technologieplanung und Instandhaltung“ beispielhaft zwei erfolgreiche Forschungsprojekte vor: WATOP, das Tool zur wissensbasierten automatisierte Teile-Technologieplanung sowie das Ressourcen-Cockpit für Sozio-Cyber-Physische Systeme (S-CPS).
 
 
 

Rien ne va plus – Chemnitz 2020 ausgebucht.

Leipziger Unternehmen sichert sich letzte Ausstellungsfläche zum Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft

TIQ Solutions sichert sich die letzte Ausstellungsfläche in der Halle 2 zum Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020. Wir sind gespannt auf Informationen und Lösungen zu methodischen und technischen Beratungsleistungen von TIQ Solutions für ein qualitätsgesichertes Datenmanagement am Stand D21.
 
Besuchen Sie auch das Podium „DienstleistungsTalk“ um 14:30 Uhr. Hier werden die Ergebnisse der Studie „SachsoMeter 2016“ sowie Potentiale der Zusammenarbeit zwischen Industrie und Dienstleister sowie mögliche wachstumsorientierte Kooperationsstrategien diskutiert. Im Podium dabei:
 
  • Pierre Beer, Geschäftsführender Gesellschafter GETT Gerätetechnik GmbH, Treuen
  • Prof. Dr. Angelika Bullinger-Hoffmann, Leiterin der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement, TU Chemnitz
  • Prof. Dr. Frauke Deckow, Leiterin des Studienganges Mittelständische Wirtschaft, Staatliche Studienakademie Glauchau
  • Mark Fröhlich, Prokurist MAXKON Engineering GmbH, Chemnitz
  • Prof. Dr. Nils Kroemer, Werkleiter, Siemens AG, Division Digital Factory, Chemnitz
  • Christoph Neuberg, Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz
  • Steffi Schönherr, Abteilungsleiterin Umwelt- und Technologie, HWK Chemnitz
  • Sören Uhle, Geschäftsführer CWE - Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
 
Weitere Programmpunkte sind z. B.: die futureSAX-Innovationsbörse – hier werden Partner für innovationsgetriebene Projekte gesucht und gefunden. Aussteller präsentieren im Speakers‘ Corner von 9:30 Uhr – 10:00 Uhr ihre Best-Practice-Lösungen. Darunter spannende Themen wie „Industrie 4.0 und Industrielle Computertechnik“, „Fernglas und Lupe: Potenziale im Unternehmen mit Kennzahlen aufdecken“ oder „Social Media Storytelling - was ist das eigentlich?“.

Melden Sie sich hier zur kostenfreien Veranstaltung an.
 
 
 

Erster „DienstleistungsTalk“ 2016 – Die Akteure

Im Rahmen des Dienstleistungsmarktes für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 am 27. September 2016 in der Messe Chemnitz erörtern Vertreter aus Industrie und Dienstleistungsbranche Potenziale der Verflechtung von Dienstleistern mit der Industrie und dem Handwerk. Basis für die Diskussion ist die Vorstellung der ersten Studie SachsoMeter 2016 zu dieser Verflechtung im IHK-Kammerbezirk, die exklusiv um 14:00 Uhr der Öffentlichkeit in der Messe vorgestellt wird.

Auf dem Podium diskutieren:
  • Pierre Beer, Geschäftsführender Gesellschafter GETT Gerätetechnik GmbH, Treuen
  • Prof. Dr. Angelika Bullinger-Hoffmann, Leiterin der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement, TU Chemnitz
  • Prof. Dr. Frauke Deckow, Leiterin des Studienganges Mittelständische Wirtschaft, BA Glauchau
  • Mark Fröhlich, Prokurist MAXKON Engineering GmbH (Buxtehude, Chemnitz, Hamburg, Leipzig, Wolfsburg)
  • Prof. Dr. Nils Kroemer, Werkleiter, Siemens AG, Division Digital Factory, Chemnitz
  • Christoph Neuberg, Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz
  • Steffi Schönherr, Abteilungsleiterin Umwelt- und Technologie, HWK Chemnitz
  • Sören Uhle, Geschäftsführer CWE - Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Moderation: Dr. Ina Meinelt, Geschäftsführerin P3N MARKETING GMBH

Hier finden Sie weitere Informationen und die Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung.
 
 
 

Die Revolte GmbH

Logo Revolte GmbH - Werbeagentur
Die Revolte GmbH steht für innovative Denkansätze, ein junges, kreatives Team und optische Einzigartigkeit. Mit einer Vorliebe für Detailtreue sowie qualitativer und ergebnisorientierter Arbeit überzeugt sie mittlerweile seit mehr als 14 Jahren.

Strategieentwicklung, Markenbildung, Webauftritt oder gleich Full-Service? Kein Problem! Aber hoffentlich eine Herausforderung. Neben der Erstellung von klassischen Printmedien umfasst der Kompetenzbereich der Revolte GmbH unter anderem Suchmaschinenoptimierung, Content- Erstellung, Social Media Betreuung, Online Marketing und Mobile Solutions. Wenn Ihr jetzt schon unbedingt mehr wissen wollt, können wir das verstehen. Schaut auf unserer Website vorbei! www.die-revolte.de

Lernt uns von der Revolte GmbH auch gern persönlich kennen: Am 27. September auf der Messe Chemnitz2020
 
Revolte GmbH_Banner Chemnitz 2020
 
 
 

Euro-Schulen Chemnitz – „ganz nah dran“

Bild Euro Schulen_Chemnitz 2020
Seit 25 Jahren sind die Euro-Schulen Chemnitz als Teil der ESO Education Group in Sachsen aktiv. Neben der Ausbildung in sozialen und medizinischen Berufsfeldern werden zudem kaufmännische (Aufstiegs)Fort- und Weiterbildungen sowie Umschulungen in den Bereichen:
  • Büromanagement
  • Finanzbuchhaltung
  • Personalwesen
  • Office Management
  • Industrie
  • Wirtschaft
  • Wirtschafts-Englisch (LCCI-zertifiziert)
angeboten. „Ganz nah dran am realen Unternehmen“  heißt es bei der ESO mit der Übungsfirma Take Care GmbH Chemnitz. Hier werden alle Abläufe des täglichen Wirtschaftsgeschehens mit direktem Draht zu Unternehmen der Region und unter echten Rahmenbedingungen praktisch erlernt und trainiert. So überrascht es auch nicht, dass über 70 Prozent der Umschüler schon während oder kurz nach dem Besuch der Euro-Schulen Arbeit gefunden haben. Ganz nah dran an der Sprache haben Interessenten die Möglichkeit ihr Englisch mit Muttersprachler Andrew Pearson auch im Wirtschaftsbereich zu verbessern. Weitere Infos unter www.eso.de/chemnitz

Foto: Muttersprachler und Dozent für Wirtschafts-Englisch Andrew Pearson
 
 
Banner Euro Schulen_Chemnitz 2020
 
 
 

domeba distribution GmbH

Bild domeba_Chemnitz 2020
Leistungsfähig, flexibel und vielseitig einsetzbar –
Chemnitz 2020-Aussteller domeba distribution GmbH bietet integrierte Compliance Management-Software sowie umfangreiche Serviceleistungen und Hardware an.
 
 
 

Last call for action

Sichern Sie sich einen der letzten 9 Ausstellungsflächen beim Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020

Banner Chemnitz 2020








Nutzen Sie die Chance und sichern Sie sich eine der letzten 9 Ausstellungsflächen beim Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 am 27. September 2016 in der Messe Chemnitz. Alle unternehmensnahen Dienstleister sind als Aussteller eingeladen, ihre Interessenten und Kunden auf einer innovativen Plattform zu begrüßen und im regionalen Umfeld neue Kontakte zu knüpfen und ihre Bekanntheit zu steigern.
 
Ein Highlight im Rahmenprogramm ist die Podiumsdiskussion „DienstleistungsTalk“ u. a. mit Christoph Neuberg (Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz) und Sören Uhle (Geschäftsführer CWE), die mit Unternehmern die Potenziale der Vernetzung von Dienstleiter und Industrie diskutieren.
 
Termin: Dienstag, 27. September 2016 | 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Halle 2 | Messe Chemnitz | Messeplatz 1 | 09116 Chemnitz
 
 
 

AMC - Analytik & Messtechnik GmbH Chemnitz

AMC Systeme und Produkte
Zur zweiten Auflage des Dienstleistungsmarkts für die Wirtschaft am 27. September ist das Unternehmen mit seinen Lösungen zu Mess-, Prüf- und Automatisierungstechnik sowie einem Vortrag dabei.
 
 
 

masterplan IT-Infrastruktur für Ihren reibungslosen Geschäftsalltag

masterplan IT GmbH Uwe Hofmann
masterplan IT GmbH ist Partner für bedarfsgerechte IT-Infrastruktur und unterstützt seit 1993 kleine und mittelständische Unternehmen beim Aufbau über die Einführung und Betreuung von Software für ERP, DMS und CRM.

Kundenindividuelle Anforderungen stehen im Mittelpunkt bei der Erarbeitung eines ganzheitlichen Lösungskonzeptes. So wird bei der Realisierung unternehmensspezifisch angepasste Software integriert.

Die ganzheitliche Betreuung umfasst nicht nur die Umsetzung sondern auch die Betreuung vor Ort oder über Rechenzentren nach der Realisierung, die kontinuierliche Wartung oder Aktualisierung und insbesondere auch den Schutz wichtiger unternehmensinterner Daten.



masterplan IT mit den Standorten in Görlitz und Dresden ist Mitglied im iTeam-Verbund und agiert so mit Partnern an über 350 Orten in ganz Deutschland.
 
 
 

Countdown – noch 8 Tage Ausstelleranmeldung beim Dienstleistungsmarkt

Anmeldeschluss beim Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 am 20. Juli

Cover Sachsometer 2016
Foto: Cover-SachsoMeter_2016 (© BA Glauchau)
Profis für unternehmensnahe Dienstleistungen noch bis zum 20. Juli gesucht!

Alle unternehmensnahen Dienstleister sind herzlich als Aussteller am 27. September 2016 in die Messe Chemnitz eingeladen. Aussteller haben die Chance, Interessenten auf einer innovativen Plattform zu begrüßen, ihre Bekanntheit über verschiedene Social Media Kanäle von Chemnitz 2020 zu steigern oder im regionalen Umfeld neue Kooperationspartner kennen zu lernen und Ideen voran zu treiben.

Bereits angemeldete Vorträge im Rahmen der Speakers‘ Corner sind u. a. fabrik-ID GmbH „Digitale Fabrik“, Hofmann und Domine Partnerschaft StbG „Wie steuern steuern?“, AWU Management & Innovation GmbH „Unternehmensnachfolge zum Vorteil für beide Seiten – realistische Lösungen für schwierige Entscheidungen“, futureTraining & Consulting GmbH „Social Media Storytelling – was ist das eigentlich?“ und Effisi GmbH „Perfekt gerüstet für den Arbeitsmarkt der Zukunft – Robotik Know-how aus erster Hand“.

Ein weiterer Programmpunkt ist die Podiumsdiskussion „DienstleistungsTalk“ mit Christoph Neuberg (Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz), Sören Uhle (Geschäftsführer CWE), Professorin Frauke Deckow (Studiengangleitung „Mittelständische Wirtschaft“, BA Glauchau) und Professorin Angelika C. Bullinger-Hoffmann (Leiterin der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement, TU Chemnitz). Sie diskutieren mit Geschäftsführern aus Industrie- und Dienstleistungswirtschaft die Potenziale der Zusammenarbeit von unternehmensnahen Dienstleistungen und Industrie. Grundlage hierfür ist das Sachsometer 2016, eine Befragung von über 500 Unternehmen zur Vernetzung zwischen verarbeitendem Gewerbe und Dienstleistungswirtschaft im Kammerbezirk.
 
Chemnitz 2020
Die Ausstellungsschwerpunkte
  • Arbeitsschutz und Sicherheit
  • Bau und technische Infrastruktur
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Energie, Umwelt, Entsorgung
  • Facility Management
  • Gewerbeimmobilien
  • Informationstechnik
  • Ingenieurdienstleistungen
  • Instandsetzung/Wartung
  • Internationales Geschäft
  • Logistik/Transport
  • Marketing und Vertrieb
  • Personal/Bildung und Gesundheit
  • Prüf- und Messdienste
  • Technologie- und Innovationsförderung
  • Unternehmensorganisation
  • Wirtschaftsberatung/Finanzen/Versicherungen
  • Qualitätsmanagement
  • Zeiterfassung

Termin: Dienstag, 27. September 2016 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Halle 2 | Messe Chemnitz | Messeplatz 1 | 09116 Chemnitz
 
 
 

30.06.2016 Workshop: Regieplan für einen erfolgreichen Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020

Bild Workshop_Chemnitz 2020
Messen sind nach wie vor Plattformen zur effizienten Interessenten- und Kundengewinnung. Die Mehrzahl der Aussteller sehen Messen als zweitwichtigstes Instrument im Marketing-Mix nach der eigenen Website.

Um die Teilnahme am Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft - Chemnitz 2020 und zukünftige Messen erfolgreich mit vielen Besuchern zu gestalten, haben alle Aussteller von Chemnitz 2020 am 30. Juni 2016 ab 13:00 Uhr die Möglichkeit am Workshop „Regieplan für einen erfolgreichen Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft“ in der Messe Chemnitz teilzunehmen.

Basis dafür sind die Botschaften zum Unternehmen, den Produkten und Dienstleistungen. Weitere Voraussetzungen sind die professionelle, zielorientierte Konzeption, Planung und Durchführung sowie Nachbereitung. Doch wie gehen Sie dabei vor? Damit Ihre Messebeteiligung zu einer erfolgreichen Marketing- und Vertriebsmaßnahme wird, sollte Ihr „Publikum“, die Interessenten und Kunden im Mittelpunkt des „Regieplans“ stehen. Wie Sie das planen und umsetzen erfahren Sie in dem praxisbezogenen Workshop mit vielen praktische Übungen mit anderen Teilnehmern.
Sie erhalten umfangreiche Teilnehmerunterlagen und Arbeitsblätter, die Sie auf Ihre Messen anwenden können. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.
 
Teilnehmerstimmen vergangener Workshops: Ihr Feedback in einem Satz – was hat Ihnen gut gefallen?

„die vielen Praxisbeispiele“
„Komplexes, doch sehr „betriebsspezifisches“ Thema sehr kompakt und verständlich für die Praxis dargestellt“
„Viele neue Ideen & Eindrücke zum Thema Messe“
„Ich konnte durch die Dozentin Dr. Meinelt aber auch durch Diskussionen in der Gruppe viele Anregungen sammeln“
„Persönlich, praxisnah, sehr informativ“
„lockere Atmosphäre, sehr praxisnah“
„Eine sehr kurzweilige Einführung in das Thema - wobei viele Aspekte interessant und vorallem umsetzbar waren“
 
Termin: 30. Juni 2016, 13:00 - 16:00 Uhr
Ort: Messe Chemnitz, Messeplatz 1, 09116 Chemnitz
Referentin: Dr. Ina Meinelt
 
 
 
 

CBS Information Technologies AG – Der Blick über den Tellerrand!

Innovative IT für den erfolgreichen Mittelstand

CBS Information Technologies AG
Die CBS Information Technologies AG (CBS) ist als Microsoft Gold Certified Partner spezialisiert auf IT-Lösungen zur Optimierung aller kaufmännischen und technischen Prozesse der Unternehmensorganisation. Damit liegt die Kernkompetenz der CBS in Beratung, Planung, Projektierung, Weiterentwicklung und Einführung von ERP-Systemen.

Mit dem Partner Microsoft werden durch das CBS-Team die ERP-Lösungen Microsoft Dynamics™ AX und NAV u. a. bei Einzel-, Serien- und Projektfertigern, dem Maschinen- und Anlagenbau, Automotive- und  Textilunternehmen, dem Großhandel und in der Lebensmittelherstellung integriert.

Forschung und Entwicklung sind ebenfalls Schwerpunkte der CBS, um innovative Softwarelösungen für ihre Kunden zu entwickeln. Denn für mittelständische Unternehmen ist Fortschritt und die Suche nach neuen Wegen zur Steigerung von Flexibilität sowie zur Senkung von Kosten- und Zeitaufwand essentiell. Um Unternehmensprozesse zukunftsfähig zu gestalten, wird für innovative Lösungen über den Tellerrand geschaut. Hierfür arbeitet CBS mit führenden Herstellern sowie Hochschulen, Universitäten und Instituten in gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten.
 
WATOP
CBS ist als Aussteller beim Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft am 27. September 2016 in der Messe Chemnitz dabei und stellt um 9.30 Uhr im Vortrag „Mehr Digital – Mehr Zukunft?! Angewandte Forschung für den Mittelstand zur Teile-Technologieplanung und Instandhaltung“ zwei erfolgreiche Forschungsprojekte vor:
  • Der richtige Preis in Minuten: Das Tool zur wissensbasierten automatisierten Teile-Technologieplanung – WATOP
  • Industrie 4.0 live – direkte Kommunikation an der Maschine: Das mobile Ressourcen-Cockpit für Instandhaltung und Fernwartung – S-CPS
 
 
 

AWU Management & Innovation GmbH – Experten-Wissen für Ihren Erfolg

AWU Management_2016
Vor 20 Jahren wurde die AWU Management & Innovation GmbH als selbstständige Unternehmensberatung durch die geschäftsführende Gesellschafterin Dipl. oec. Regina Auerswald gegründet. Mit dem Ziel, kleine und mittlere Unternehmen bei ihren Herausforderungen zu unterstützen, fördert die Außenhandels-, Wirtschafts- und Umweltberatung (AWU) erfolgreich Unternehmensentwicklung mittelständischer Firmen. Mit Experten aus unterschiedlichen Bereichen wird im Team eine unternehmensspezifische Beratung und Betreuung garantiert.

Das AWU-Team organisiert verschiedene Netzwerke wie z. B. zum Thema Existenzgründung oder seit kurzem das Netzwerk „Familienfreundlichkeit & Unternehmen". Es werden Kooperationspotenziale aufgezeigt, innovative Prozesse gefördert, neue Ideen angekurbelt und Know-how transportiert. Auch die AWU-Akademie vermittelt regelmäßig anwendungsbereites Fach- und Führungswissen für mittelständische Unternehmen und hat sich damit einen Namen über Sachsen hinaus gemacht.
 
 
AWU Management Bild 2_2016
In zwei Kurzvorträgen im Speakers‘ Corner werden zu Chemnitz 2020 praktikable Lösungen präsentiert.“. Erläutert wird unter anderem wie man Potenziale im Unternehmen mit Kennzahlen aufdecken kann und wie Unternehmensnachfolgen zum Vorteil für beide Seiten gestaltet werden und realistische Lösungen in schwierigen Situationen herbeigeführt werden.
 
 
 

Die Handwerkskammer Chemnitz stellt sich vor

Partner vom Dienstleistungsmarkt bietet innovative und maßgeschneiderte Lösungen

Logo HWK_Chemnitz 2020
Von Holzbearbeitung bis 3-D-Druck: Das Handwerk im Kammerbezirk Chemnitz bietet dank großer Gewerkevielfalt und hohem Ausbildungsniveau innovative, maßgeschneiderte Lösungen im gewerblichen Bereich und Dienstleistungen für die Wirtschaft an – von der Prototypenherstellung über die Prozessbegleitung bis hin zum fertigen Produkt.

Die Beauftragten für Innovation und Technologie der Handwerkskammer Chemnitz pflegen
Netzwerke für den Innovationstransfer zwischen Wissenschaft, Forschung und Betrieben. Mit dem Format „Meister trifft Professor“ betreibt die Handwerkskammer ein Format für den Austausch zwischen universitärer Forschung und Entwicklung einerseits und dem Handwerk andererseits.
 
Die Handwerkskammer Chemnitz auf einen Blick
 
  • rund 24.000 Betriebe
  • zwei Bildungs- und Technologiezentren für die Ausbildung von Gesellen und Meistern sowie die berufsbegleitende Weiterbildung im technischen und kaufmännischen Bereich
  • drei Beauftragte für Innovation und Technologie
  • Bildungsberater mit Kenntnis der betrieblichen Anforderungen
 
 
 

Industrie und Dienstleister ziehen an einem Strang

Präsentation „SachsoMeter 2016“ zum Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020

Projektpartner Chemnitz 2020_2016
Dienstleistungsprofis aus allen Branchen und dem Handwerk sind Partner der mittelständischen Fertigungsindustrie und tragen mit ihren Leistungen und Produkten wesentlich zu Wachstum und Innovation in unserer Region bei.
 
Chemnitz 2020 bietet als Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft in der Messe Chemnitz am 27. September 2016 Besuchern und Ausstellern eine interdisziplinäre Informations- und Kommunikationsdrehscheibe zu unternehmensnahen Dienstleistungen. Die Spanne reicht von A wie Arbeitsschutz über das Engineering, Instandhaltung, IT und Kommunikation, Personal, Qualitätsmanagement bis Z wie Zeitdatenerfassung. Der Dienstleistungsmarkt wird so wieder ein Impulsgeber für die intensive Vernetzung von Industrie und Dienstleistungsbranche.
 
Unternehmensnahe Dienstleister haben die Chance, sich mit einem individuellen Vortrag im Speakers‘ Corner anzumelden. In dieser Präsentation der Aussteller sind noch wenige Plätze frei.
 
Die Initiatoren und Partner des Dienstleistungsmarkts, darunter die Messe Chemnitz, die IHK Chemnitz,  die CWE  und P3N MARKETING, haben bereits das Rahmenprogramm geplant. In einer Podiumsdiskussion  „DienstleistungsTalk: SachsoMeter 2016“ werden z. B. die Potentiale in der Zusammenarbeit von unternehmensnahen Dienstleistungen und Industrie diskutiert. Neben Christoph Neuberg (Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz), Sören Uhle, (Geschäftsführer CWE) und Professorin Frauke Deckow (Studiengangsleitung „Mittelständische Wirtschaft“, BA Glauchau) werden Geschäftsführer aus Industrie- und Dienstleistungswirtschaft im Podium sitzen. Basis wird die erste Studie zur Zusammenarbeit von  Dienstleistungenswirtschaft und Fertigungsunternehmen („SachsoMeter 2016“ der IHK Chemnitz und BA Glauchau) sein. An der Befragung beteiligten sich über  500 Unternehmen aus der Region.

Projektpartner (siehe Foto):
v. l. n. r. Sören Uhle, (Geschäftsführer CWE), Dr. Ina Meinelt (Geschäftsführerin P3N MARKETING GMBH), Christoph Neuberg (Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, IHK Chemnitz), Michael Kynast (Geschäftsführer Messe Chemnitz) | Foto: Messe Chemnitz, Wolfgang Schmidt
 
 
 

Sachsometer 2016 – Befragung zur Vernetzung zwischen verarbeitendem Gewerbe und Dienstleistungswirtschaft

Die Berufsakademie Glauchau und die IHK Chemnitz führen eine Umfrage bei Industrie- und Dienstleistungsunternehmen der Region Chemnitz durch. Die Ergebnisse sollen eine Grundlage dafür liefern, regionale Vernetzungspotentiale zwischen verarbeitendem Gewerbe und  Dienstleistungswirtschaft zu erkennen. Zudem soll die Studie Anregungen für die vertiefte  wertschöpfende Verzahnung liefern. Wie können beispielsweise Industrieunternehmen ihre Produktions- und Vertriebsprozesse durch Dienstleister effizienter und effektiver gestalten und welche Dienstleistungsangebote fehlen ggf. noch in der Region.
Die Umfrage läuft bis zum 4. April 2016.
 
Hier können Sie mitmachen!
 
Befragung für Industrieunternehmen: www.bagc.de/umfrage_industrie
Befragung für Dienstleister: www.bagc.de/umfrage_dienstleister
 
Das Ergebnis wird exklusiv bei Chemnitz 2020 präsentiert.
 
 
 

70 Gäste beim Impulstreffen Chemnitz 2020 – Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung mit offener Talkrunde im METEOR (TU Chemnitz)

Chemnitz 2020_Foto Impulstreffen
Das erste Chemnitzer Monitoring – Sichten einer Stadt fand am gestrigen Abend im Projekthaus METEOR statt. Unter der Überschrift „Dienstleistungen für die Wirtschaft“ wurde das fünfte Jahr der erfolgreichen Veranstaltungsreihe eingeläutet und war gleichzeitig Impulstreffen zum Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft – Chemnitz 2020. 70 Gäste, darunter auch die Partner von Chemnitz 2020 wie z. B. Vertreter der Handwerkskammer Chemnitz, Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V., Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, diskutierten rege die Verzahnung von Dienstleistungswirtschaft und Industrie.

Dienstleister aus allen Branchen und dem Handwerk sind Partner der mittelständischen Fertigungsindustrie und tragen mit ihren Leistungen und Produkten zu Wachstum und Innovation in unserer Region bei. Die Spanne reicht dabei von Arbeitsschutz über Entsorgung, Instandsetzung, IT, Qualitätsmanagement bis zu Zeiterfassung.

Eröffnet wurde die Runde von Susanne Mühlberg, Geschäftsführerin der EffiSi GmbH. Die Chefin eines Roboterprofi-Unternehmens präsentierte ein Rundum-Sorglos-Paket für Unternehmen zur Automatisierungstechnik.
Den Anschluss machte Dr. Matthias Nagel, Geschäftsführer der n³ Data & Software Science GmbH. Als Datenprofi betreibt er Wertschöpfung durch Daten. Er erläuterte die Umsetzbarkeit von Themen wie Big Data, Crawler und Robots und Business Intelligence für KMU’s.

Danach präsentierte Christoph Neuberg, Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft der IHK Chemnitz die neue Studie, welche in Kooperation mit der BA Glauchau entstanden ist. Es werden rund 3000 Industrie- und Dienstleistungsunternehmen zur Rolle industrienaher Dienstleistungen in der regionalen Wirtschaft zu Kooperations- und Synergiepotenzialen und Dienstleistungsbedarfen befragt. Das Ergebnis der Studie wird exklusiv zur 2. Runde des Dienstleistungsmarkts für die Wirtschaft – Chemnitz 2020 am 27. September vorgestellt. Alle Infos hier

Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Chemnitz und Ina Meinelt, Geschäftsführerin der P3N MARKETING GMBH brachten das Publikum auf den neusten Stand zu Chemnitz 2020. Die Anmeldung für den Dienstleistungsmarkt läuft bereits und beträgt für die eintägige Veranstaltung mit Vortragsprogramm in Halle 2 für Aussteller 249 EUR. Für Besucher ist der Eintritt frei.

Den Abschluss der Vortragsrunde machte Wirtschaftsprofi Sören Uhle, Geschäftsführer CWE – Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH. In seinem Freestyle-Vortrag skizzierte er die Herausforderungen der CWE für 2016.

In der anschließenden offenen Talkrunde wurden die Themen der Vorträge aufgegriffen und Fragen mit dem Publikum diskutiert.

Pressekontakt
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
c/o P3N MARKETING GMBH
Geschäftsstelle Chemnitz
Dr. Ina Meinelt
Geschäftsführerin
Bernhardstraße 68 | 09126 Chemnitz
Tel.: +49 371 5265-380
Fax: +49 371 5265-388
E-Mail: info@p3n-marketing.de
www.p3n-marketing.de
 
 
 

Erstes Impulstreffen zu Chemnitz 2020 am 22. Februar 2016 im Projekthaus METEOR

Mit dabei sind Initiatoren, Aussteller und Partner (u. a. IHK Chemnitz, Handwerkskammer Chemnitz, CWE)

Dienstleistungsprofis aus allen Branchen und dem Handwerk sind Partner der mittelständischen Fertigungsindustrie und tragen mit ihren Leistungen und Produkten zu Wachstum und Innovation in unserer Region bei. Chemnitz 2020 bietet als Dienstleistungsmarkt für die Wirtschaft in der Messe Chemnitz auch 2016 Besuchern und Ausstellern eine interdisziplinäre Informations- und Kommunikationsdrehscheibe zu unternehmensnahen Dienstleistungen. Die Spanne reicht von Arbeitsschutz über die Entsorgung, Instandsetzung, Qualitätsmanagement bis zu Zeiterfassung.
Als Ideengeber und Mitinitiator ist die IHK Chemnitz gemeinschaftlich mit vielen weiteren Institutionen aus Sachsen Partner beim Dienstleistungsmarkt 2016. Gemeinsam wollen Initiatoren, Veranstalter und Partner am 22. Februar 2016 den Stand der Aktivitäten und Neuerungen vorstellen und Ihre Anregungen aufnehmen. 
Das Impulstreffen findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe Chemnitzer Monitoring im Projekthaus METEOR statt. Das Chemnitzer Monitoring und die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement kooperieren im Rahmen der Morgenstadt Initiative. Im Nachgang der Präsentationen von Unternehmen und Partnern (u. a. IHK und CWE) besteht in einer offenen Talkrunde die Möglichkeit, Ihre Ideen aktiv mit in die Planung von Chemnitz 2020 einzubringen.

Bitte melden Sie sich hier als Gast an. Chemnitz 2020 bei XING.
 
 
 
 

Premiere für unternehmensnahe Dienstleistungen: Chemnitz 2020 – Forum für Kooperation, Innovation & Netzwerke

80 Dienstleistungsunternehmen am 21. Mai 2015 in der Messe Chemnitz

Chemnitz_2020
Am 21. Mai 2015 findet in der Messe Chemnitz erstmalig das neue Forum „Chemnitz 2020“ der unternehmensnahen Dienstleistungswirtschaft statt. 80 sächsische Aussteller von der IT über technische und Ingenieur-Dienstleistungen bis zu Innovationsmanagement, Qualifizierung, Marketing und Technologieentwicklung präsentieren ihre lösungsorientierten Dienstleistungen am kommenden Donnerstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Das von der Messe Chemnitz und der P3N MARKETING GMBH veranstaltete Fachforum mit Ausstellung und einem ganztägigen Vortragsprogramm bietet branchenübergreifend gebündeltes Know-how aus diesen verschiedenen Bereichen der Dienstleistungswirtschaft für Besucher speziell aus mittelständischen Unternehmen, die auf der Suche nach innovativen Partnern sind.

Als Austeller mit dabei sind z. B.: CBS Information Technologies AG, EffiSi Group, fabrik-ID GmbH, Fusionsystems GmbH, Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer Chemnitz, ITT 360 GmbH, IWS Maschineninstandhaltungs- und Wartungs-Service GmbH, SLG-Ingenieurtechnik GmbH, KOMSA Data & Solutions GmbH, KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen, Staatliche Studienakademie Glauchau, Technologie Centrum Chemnitz GmbH, TESOMA GmbH, Patentinformationszentrum der TU Chemnitz, Voith Engineering Personnel GmbH, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH.

Ganztägig informieren renommierte Referenten zu innovativen Lösungen in den drei Foren Innovation, Kooperation und Netzwerke. So stehen u. a. Fachvorträge zu „Innovationsmanagement im Mittelstand: Zukunft braucht Innovation!“, „Erfolgsfaktor Netzwerk: Gemeinsam innovativ!“, „Zusammenarbeit der Generationen: Kooperation von Alt und Jung“ und „Energieeffizienz in mittelständischen Unternehmen“ auf der Agenda. Außerdem werden in Kurzvorträgen z. B. auch Themen wie mobile Endgeräte in der Fertigung, bezahlbare IT-Sicherheit, Fabrikplanungsverfahren, Laserverfahren, Möglichkeiten der Technologieförderung, aber auch die Mitarbeiterqualifizierung oder das Coworking sowie der Wert von Kunst und Kultur für den wirtschaftlichen Erfolg behandelt.

Durch die wissenschaftliche Begleitung der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann wird der Wissenstransfer zur generationsübergreifenden Zusammenarbeit oder zum Innovationsmanagement in den Mittelstand befördert.

Interaktionsmöglichkeiten von der Speed Connection über studentische Messeguides bis zum Überschlagsimulator des Verkehrssicherheitszentrums am Sachsenring bringen die Besucher untereinander ins Gespräch.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist für alle Besucher kostenfrei.

Termin: 21. Mai 2015 von 9:00 – 16:00 Uhr in der Messe
Ort: Messe Chemnitz, Messeplatz 1, 09116 Chemnitz
Eintritt: kostenfrei

Weitere Informationen zu „Chemnitz 2020“ und zum Rahmenprogramm gibt es unter http://www.forum-chemnitz2020.de, auf XING oder bei Facebook

Die Partner des Forums „Chemnitz 2020“:
Bundesverband mittelständische Wirtschaft I Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH I eBusiness-Lotse Chemnitz I Fachverlag Moderne Wirtschaft GmbH (futureSAX) I Handwerkskammer Chemnitz I Industrie- und Handelskammer Chemnitz I INDUSTRIEVEREIN SACHSEN 1828 e.V. I MTP - Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. I REGIOCAST GmbH & Co. KG Geschäftsbereich mir.) marketing im radio I RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung I Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH I Staatliche Studienakademie Glauchau I Stadt Zwickau Büro für Wirtschaftsförderung I Technische Universität Chemnitz, Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement I Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH I Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
 
 
 
Ihr Ansprechpartner
Tina Rothämel
Messe Chemnitz
Telefon: +49 (0) 371 38038-111
Fax:        +49 (0) 371 38038-109
E-Mail:   t.rothaemel@c3-chemnitz.de

Anne-Kathrin Kuntzsch
P3N MARKETING GMBH
Telefon: +49 (0) 371 5265-380
E-Mail: anne-kathrin.kuntzsch@p3n-marketing.de